Autoren der Literarischen Gesellschaft Sauerland

Liebe Autoren:

Bitte schicken Sie uns ein Foto und eine URL zu Ihrer Website

sowie einen Lebenslauf – über Kontakt – siehe links.

 


Norbert J. Wiegelmann

 

Geb. 1956 in Bochum, wohnhaft in Arnsberg, verheiratet, Vater zweier erwachsener Töchter. Verwaltungsjurist.

 

Buchveröffentlichungen:

 

„Andere Beziehungen“, 41 Stories, chiliverlag 2017

 

„Svens fantastische Reise – Durch die Weiten Namibias“,

Elvea Verlag 2016

 

„Tag des Zitronenfalters“, Kurzgeschichten, chiliverlag 2014

 

Daneben Veröffentlichung von Lyrik und Kurzprosa in siebzig Anthologien verschiedener Verlage sowie in Zeitungen und Zeitschriften. 

 

Reiseberichte in Zeitungen, davon zwei in der deutschsprachigen namibischen „Allgemeinen Zeitung“. Glossen und Buchrezensionen in juristischen Fachzeitschriften. Außerdem Fotoveröffentlichungen in Büchern und Zeitungen. Diverse Rundfunkbeiträge, u.a. 1986 Live-Rundfunkgespräch in der WDR 3 – Kultursendung „Mosaik“ zum Thema: „Hauptsache, veröffentlicht. Merkwürdige Praktiken des Literaturbetriebs.“

 

Mitgliedschaft in:

Literarische Gesellschaft Sauerland – Christine-Koch-Gesellschaft

 


Hans Martin Esser

 

Polemischer Publizist und Essayist.

 

Geboren 1978 in Arnsberg, studierte er an der Ruhr-Universität Bochum Wirtschaftswissenschaft und Politologie. 

 

Bis 2016 publizierte er als fester Autor auf dem Blog die Achse des Guten. Seitdem schreibt er als Kolumnist für das Debattenmagazin The European von Wolfram Weimer und die Huffington Post. 2016 war einer seiner Artikel einer der meistgelesenen und meistdiskutierten des Magazins.

 

Der oft scharf sarkastische Unterton seiner Kolumnen lässt offen, ob er seine Leser lediglich provozieren will oder ob er es ernst meint. Für the European führt er außerdem Interviews, unter anderem mit Norbert Bolz und Hermann Parzinger.

 

Seit 2017 ist er zweiter Vorsitzender des größten westfälischen Literaturvereins Christine-Koch-Gesellschaft (Literarische Gesellschaft Sauerland) mit Stephanie Schröter in Nachfolge von Johann J. Claßen und Herbert Somplatzki.

 

Im Verein Deutsche Sprache von Walter Krämer ist er als 2. Vorsitzender für den Bereich Westfalen zuständig.

 

Außerdem organisiert er Diskursveranstaltungen mit führenden deutschen Intellektuellen wie Hermann Parzinger und Matthias Hartmann.

 

Wikipedia

 


Joe Wentrup

 

Der 1966 in Arnsberg geborene Autor und Filmemacher veröffentlichte bisher zwei Sauerland-Krimis im Münsteraner Oktober-Verlag: "Hölle in Himmel" sowie "Kahlbergs Talfahrt", in welchen er sich mit den Themen Heimat, Globalisierung und Korruption beschäftigt.

 

Zudem dozierte und publizierte er an der Film-hochschule Havanna zum Thema Drehbuch.

 

2016 erstellte er für den WRD 2 den Beitrag "Hasta que se seque el Malecón – Junge Musik aus Kuba".

 

Er debütierte als Musiker auf den Satire-CDs "Hotel Harakiri – Falsche Männer in falschen Etagen" und "Das Dienen geht weiter – eine badische Suite" gemeinsam mit Sebastian Hülk, Thomas Gsella, Walter Baco, Smudo, Jad Fair u.a. 

 

Sein neues Buch "Im Bann der Schwarzen Sonne" erscheint diesen Juni. 

 

www.joewentrup.com